Mediation

Konflikte schnell und fair lösen

„Unsere Bestimmung ist, die Gegensätze richtig zu erkennen, erstens nämlich als Gegensätze, dann aber als Pole einer Einheit.“ Hermann Hesse

Streiten ist menschlich und manchmal auch geradezu gesund. Wie heißt es zu Recht: „Ein Streit reinigt die Luft.“ Aber wenn sich die Meinungsverschiedenheit zu einem riesengroßen Krach auswächst, beide Seiten auf ihrem Standpunkt beharren, nichts mehr geht, dann verlieren immer beide Seiten – Nerven, Gesundheit und Geld. Gerichtliche Verfahren stoßen bei der Bewältigung komplexer Konflikte oftmals an ihre Grenzen: Meist fühlt sich eine Partei „ungerecht“ behandelt; es folgt der kostspielige Weg durch die Instanzen.

Mediation ist ein Verständigungsprozess. Sie werden dabei von einem neutralen, fundiert ausgebildeten Dritten, dem Mediator, unterstützt. Mit geeigneten Kommunikations- und Verhandlungstechniken führt er eine Klärung der Streitpunkte durch die Konfliktpartner herbei.

beyourself!-Mediation ist allparteilich: Der Mediator unterstützt alle Seiten.

beyourself!-Mediation führt konzentriert, zügig und preiswert zu fairen gemeinsamen Entscheidungen und lässt keine Verlierer zurück.

beyourself!-Mediation geschieht in eigener Verantwortung und am Ende steht eine individuelle Lösung, die für alle Konfliktparteien Vorteile schafft.

Ganz ehrlich: Wer hat nicht schon einmal gedacht, ich könnte sie (oder ihn) umbringen – und war schließlich froh über einen friedlichen Ausgang.

Wann ist beyourself!-Mediation sinnvoll?

  • Bei Trennung/Scheidung von Ehe-Partnern, besonders mit minderjährigen Kindern. In Familien- und Generationenkonflikten und in Erbschaftsauseinandersetzungen. Bei Konflikten zwischen Partnern/Gesellschaftern/Mit-Eigentümern.
  • Bei Konflikten in Unternehmen aufgrund von Fusionen, Umstrukturierungen.
  • Bei Konflikten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, Vorgesetzten und Mitarbeitern.
  • In Erb- und Gesellschaftsrechts-Konflikten.

Drei gute Gründe für die beyourself!-Mediation

  • Die Parteien selbst bestimmen die Mediatoren, Anfang und Ende, Inhalt und Ergebnis. Alle Seiten gewinnen mit einem wirtschaftlich sinnvollen und nachhaltigen Ergebnis. Reduzierte (Rechtsverfolgungs-)Kosten.
  • Erhaltung, Wiederherstellung oder Neugestaltung und Verbesserung der geschäftlichen bzw. persönlichen Beziehungen.
  • Zeitersparnis gegenüber Gerichtsverfahren, insbesondere bei mehreren Instanzen.

Inhalte

  • Alle Konfliktparteien legen ihre Sichtweisen auf den Konflikt dar
  • die hinter den Positionen liegenden Interessen werden herausgearbeitet
  • eigene Bewertungen und deren Auswirkungen werden bewusst wahrgenommen
  • mit Hilfe des Mediators suchen die Konfliktparteien nach Lösungen
  • zumeist werden Ergebnisse in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten
  • nach einem bestimmten Zeitraum wird die Umsetzung der Vereinbarung überprüft und diese gegebenenfalls angepasst

Zielgruppe

  • Paare in Trennungs- und Scheidungssituationen
  • Familien in Konfliktsituationen, zum Beispiel Erbschaftskonflikten
  • Unternehmen mit schwerwiegenden Arbeits- und Teamkonflikten

Ablauf

In der Regel sind mehrere Sitzungen à 60–90 Minuten notwendig. Die Kosten richten sich nach der Komplexität, Dauer und wirtschaftlichem Wert einer Mediation.

Vor einer Mediation findet ein Vorgespräch statt, in dem beide Seiten überprüfen können, ob Mediation der richtige Weg zur Konfliktlösung für sie ist.